Unter einem Dach

Unter dem Dach der Kreishandwerkerschaft Nürnberg Stadt und Land sind derzeit drei Landesverbände und insgesamt 38 Innungen vereint. Für 21 davon nimmt die KHW auch die Geschäftsstellen-Funktion wahr.

Was ist eine Innung?

Waren es bis ins 19. Jahrhundert hinein die Zünfte, in denen sich die Beschäftigten eines Gewerks zusammengeschlossen hatten, übernehmen heute sogenannte Innungen die Funktion der gemeinsamen Interessensvertretung. Die Mitgliedschaft ist – im Gegensatz zu der in der Handwerkskammer – für die Betriebe freiwillig. Aufgabe der jeweiligen Innung ist es in erster Linie, die gemeinsamen gewerblichen Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten. Darüber hinaus regelt und überwacht die Innung die Ausbildung, nimmt Gesellenprüfungen ab und fördert das handwerkliche Können der Meister und Gesellen durch entsprechende Fort- und Weiterbildungskurse. Nach der Handwerksordnung ist die Innung auch für Gutachten und Empfehlungen zuständig und vermittelt bei Schwierigkeiten zwischen Mitgliedern und ihren Auftraggebern. Die Innung, eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, steht unter der Rechtsaufsicht der Handwerkskammer.

Die Innungen eines oder mehrerer Bundesländer können sich in sogenannten Landesverbänden zusammenschließen. Diese fungieren als Dachorganisation und stehen den Mitgliedern als Partner in allen Fragen rund um das jeweilige Handwerk zur Verfügung.

Hier finden Sie die Kontaktdaten und Obermeister der Innungen, die in der Kreishandwerkerschaft Nürnberg Stadt und Land organisiert sind.

Impressum

Mein Profi

Das Handwerk