Corona-Ticker

März 2020 | Presseinformation

++ 27. März 2020 ++

  • Das Robert-Koch-Institut (RKI) gibt die Zahl der bekannten Infektionen in Deutschland mit 42.288 an, das sind 5.780 mehr als am Vortag. Die Zahl der Todesfälle steigt um 55 auf 253
  • Dax winkt größter Wochengewinn seit 2011 und hat insgesamt knapp 10 Prozent zugelegt
  • Die Corona-Pandemie könnte die Bundesrepublik nach Einschätzung des Deutsche-Bank-Chefvolkswirts David Folkerts-Landau bis zu 1,5 Billionen Euro kosten.
  • Der Bundesrat will am Freitag ab 11 Uhr das Maßnahmenpaket der Regierung zur Corona-Krise beschließen. Für Unterstützungsleistungen an Gesundheitswesen, Unternehmen und Arbeitnehmer soll der Bund neue Schulden in Höhe von 156 Milliarden Euro aufnehmen können.
  • Die Wirtschaft befürchtet in der Corona-Krise noch höhere Einbußen als zunächst angenommen. Dies zeigt eine am Freitag veröffentlichte Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertags (DIHK). Demnach rechnen inzwischen über 80 Prozent der Unternehmen mit einem deutlichen Umsatzminus für das Gesamtjahr 2020.
  • Der Bundesrat hat das umfassende Hilfspaket gegen die Corona-Krise beschlossen. Es enthält Maßnahmen zur Rettung von Arbeitsplätzen und Unternehmen, zur Unterstützung von Krankenhäusern sowie zur Sicherung von Lebensunterhalt und Wohnung der Bürger.
  • In Deutschland werden 300 000 Tests Corona-Tests pro Woche durchgeführ
  • Angesichts des weitgehend eingestellten Luftverkehrs meldet die Lufthansa für die nächsten fünf Monate Kurzarbeit an.

++ 26. März 2020 ++

  • Videogipfel: Kanzlerin Angela Merkel und die übrigen EU-Staats- und Regierungschefs stimmen heute erneut ihre Maßnahmen ab.
  • Heute ebenfalls: Sondergipfel im Video - Staats- und Regierungschefs der führenden Wirtschaftsmächte
  • Der WHO-Chef warnt vor einer zu frühen Aufhebung von Corona-Restriktionen.
  • 7.289 Coronavirus-Fälle in Bayern: In Bayern sind inzwischen 7.289 Menschen positiv auf das Coronavirus Sars-CoV-2 getestet worden (Stand: Donnerstag, 8.30 Uhr)
  • RKI-Risikogebiete: Die internationalen Risikogebiete wurden zuletzt aktualisiert am 25.3.2020 um 15:50 Uhr. Die Provinz Hubei in China wurde entfernt, hinzugekommen sind in Spanien die Regionen Navarra, La Rioja und Paìs Vasco sowie in der Schweiz die Kantone Tessin, Waadt und Genf.
  • Umfrage belegt: Nie zuvor waren wir so pessimistisch: Die Corona-Krise stimmt die Deutschen laut einer Umfrage so pessimistisch wie kein anderes Ereignis seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 1949. Nur 24 Prozent blicken hoffnungsvoll auf die nächsten zwölf Monate, wie die am Donnerstag veröffentlichte Umfrage des Allensbach-Instituts im Auftrag der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ ergab.

++ 25. März 2020 ++

  • Bundestag beschließt heute das Maßnahmenpaket
  • 31.554 Infizierte in Deutschland (+4.191 gegenüber gestern) 149 Todesfälle (+36) – RKI-Daten-Stand: heute 0.00 Uhr
  • 6.558 Infizierte, 37 Tote in Bayern – RKI-Daten-Stand: heute 0.00 Uhr
  • Aktienkurse in New York, Tokio und Seoul steigen weiter; Dax hat ebenso zugelegt
  • Prof. Wieler vom RKI: Fallzahlen steigen weiter weltweit - „Wir sind erst am Anfang der Epidemie."
  • Fälle nehmen weiter zu; müssen weiter abwarten, ob die Maßnahmen greifen
  • verhältnismäßig geringe Todeszahlen in Deutschland; Gründe: in Deutschland werden viele Tests durchgeführt; Die Zahl der infizierten älteren Menschen ist prozentual geringer
  • auch jüngere und gesunde Menschen können schwer an COVID-19 erkranken; das ist zwar seltener, aber nicht ausgeschlossen
  • Bekämpfungsstrategie ruht weiterhin auf drei Säulen: Eindämmung, Schutz der Risikogruppen, Kapazitäten des Gesundheitssystem erhöhen
  • Hier gibt's eine Übersicht der Soforthilfe-Pakete

++ 24. März 2020 ++

  • Niederlande: Keine Zusammenkünfte bis 1. Juni
  • Frankreich verschärft Ausgangssperre
  • Pharmafirma beginnt Impfstoff-Tests an Tieren: Das japanische Biopharmaunternehmen Anges erklärt, dass es mit der Universität Osaka die Entwicklung eines DNA-Impfstoffs gegen das neue Coronavirus abgeschlossen habe und bald mit den Tests an Tieren beginne
  • Börsen in Asien erholen sich langsam: Aktienkurse in Tokio und Seoul legen deutlich zu
  • Umfrage: 95 Prozent der Deutschen befürworten Einschränkung von Versammlungen
  • In chinesischen Provinz Hubei, wo der Virus-Ausbruch seinen Ausgang nahm, sollen erste Beschränkungen aufgehoben werden
  • RKI-Fallzahlen (Stand 24.3. 8 Uhr): 27.436 / 114 Todesfälle
  • Puma meldet Kurzarbeit an: Vorstand verzichtet auf Gehalt
  • Klosterfrau spendet 500 000 Flaschen Desinfektionsmittel (Das Kölner Unternehmen Klosterfrau Healthcare (früher Klosterfrau Melissengeist) will in der Corona-Krise 100 000 Liter Desinfektionsmittel spenden.)
  • Krankschreibung per Telefon jetzt für bis zu 14 Tage möglich
  • Söder-Pressekonferenz von 12.30 Uhr:
  • 31 Tote in Bayern – 4 mehr als gestern
  • 6.362 Infizierte (Stand 10 Uhr) – die Zahl steigt
  • Lage ist noch sehr ernst: Kein Grund zur Entwarnung
  • Bayern sind diszipliniert, was die Ausgangsbeschränkungen angeht
  • „Zentrale Belastungsprobe für unseren Wohlstand“
  • 120.000 Anträge beim Bayerischen Hilfspaket eingegangen. Mehr als 1. Mrd. schon „vergeben“
  • Das Haushaltsvolumen wird auf 20 Mrd. erhöht (wurde zuvor schon auf 10 angehoben)
  • Bürgschaftsrahmen der LfA wird von 500 Mio. auf 2 Mrd. angehoben
  • LfA-Programm wird pro Antrag von max. 5 Mio. auf 30 Mio. erhöht
  • Zinsen der LfA-Programme werden von 7 auf 2 oder weniger Prozent reduziert
  • Staatsbürgschaftsrahmen wird von 4 Mrd. auf 40 Mrd. erhöht (besonders wichtige Fälle in Schlüsselbereichen werden hiermit geschützt)
  • Bayernfond: „Bayern soll kein Übernahmekandidat werden“ (Staatsbeteiligungen werden möglich, damit andere Nationen hier nicht auf Shoppingtour gehen können)

++ 23. März 2020 ++

  • Erste Corona-Tote im Großraum Nürnberg
  • In Deutschland sind mehr als 24.100 Infektionen bekannt, davon 4.457 in Bayern
  • Japan zieht Verschiebung der Olympischen Spiele in Betracht
  • Fünfter Tag in Folge keine Neuinfektionen in China
  • Bundesregierung plant Aufhebung der Präsenzpflicht bei Versammlungen
  • Klinische Tests von Mitteln gegen Corona beginnen
  • Kanzlerin Merkel in Quarantäne, ihr Arzt wurde positiv getestet
  • Weitreichendes Kontaktverbot in Deutschland, Maßnahmen gelten für min. zwei Wochen
  • In Bayern gilt weiterhin strengeres Kontaktverbot (alle Infos hier)
  • Von den bestätigten Covid-19-Fällen sind 2.809 bereits wieder genesen
  • Es gibt einen Trend, dass die exponentielle Wachstumskurve sich etwas abflacht, am Mittwoch gibt es eine gesicherte Bewertung
  • Über einen Stabilisierungsfonds sollen Großunternehmen mit Kapital gestärkt werden können, der Staat soll sich notfalls auch an den Firmen beteiligen können. Es sind bis zu 400 Milliarden Euro Kreditgarantien für die Firmen vorgesehen, 100 Milliarden Euro stehen für mögliche Unternehmensbeteiligungen bereit.
  • Zugleich startete am Montag ein unbegrenztes Sonderkreditprogramm der Förderbank KfW. Ein KfW-Programm für Liquiditätshilfen umfasst 100 Milliarden Euro.
  • Altmaier kündigte an, dass die Soforthilfen für Kleinunternehmen rasch ausgezahlt werden sollen. Kleinbetriebe mit bis zu fünf Beschäftigten sollen 9000 Euro für drei Monate bekommen, die auf einen Schlag ausgezahlt würden. Für Betriebe mit bis zu zehn Beschäftigten greift eine Soforthilfe von 15.000 Euro.
  • Vermieter sollen ihren Mietern nicht mehr kündigen dürfen, wenn diese wegen der Coronakrise ihre Miete nicht zahlen können.
  • Bei Anträgen auf Hartz IV sollen die Vermögensprüfung und die Prüfung der Höhe der Wohnungsmiete für ein halbes Jahr ausgesetzt werden. Familien mit Einkommenseinbrüchen sollen leichter Kinderzuschlag bekommen.
  • Deutschlands Krankenhäuser sollen mit mehr als drei Milliarden Euro unterstützt werden.
  • Das Kabinett beschließt einen Nachtragshaushalt mit einer Neuverschuldung von rund 156 Milliarden Euro.
  • Insgesamt umfasst das Paket laut Finanzminister Olaf Scholz (SPD) 750 Milliarden Euro.
  • Bayern liefert 800.000 Schutzmasken an Kliniken aus.

++ 20. März 2020 ++

  • jeder zweite Deutsche in Sorge vor Corona-Infektion
  • Home Office-Pflicht in Österreich
  • Robert Koch Institut gibt Pressekonferenz:
  • Prof. Wieler: Fallzahlen weltweit (stand 19.3., 8 Uhr): > 200.000 Infizierte > 8.830 Tote | Euro: 79.229 Infizierte | Deutschland (Stand 20.3., 0 Uhr): 14.000 Infizierte | 31 Tote ; Bayern 2.746 Infizierte | 12 Tote
  • Pandemie entwickelt sich sehr dynamisch
  • in Deutschland 17 Infizierte pro 100.000 Einwohner (regional aber sehr unterschiedlich; Bayern 18 pro 100.000)
  • nochmal eindringlicher Appell: Distanz von 1,5 bis 2 Meter! Und: Bleibt zuhause!
  • Presekonferenz von Markus Söder:
  • Zahl der Infektionen in Bayern stieg von gestern auf heute um 35 %; bei den Todesfällen von 10 auf 15 (50 %)
  • „Können nicht warten zu zögern! Wir müssen auch die Menschen vor sich selbst schützen.“
  • „Zu viele Menschen haben den Ernst der Lage nicht erkannt.“
  • „Wir müssen jetzt fast vollständig runterfahren.“
  • Bayern orientiert sich 1:1 an Österreich.
  • gültig ab Freitag (heute) nach 0 Uhr für 2 Wochen
  • grundlegende Ausgangseinschränkungen, d.h. Ausgangssperre
  • Fahrt zur Arbeit, zur medizinischen Versorgung, Einkaufen bleibt erlaubt; Physiotherapie (nur Notfälle); Logopädie etc. bleiben auch geschlossen
  • Besuchsrechte für Risikogruppe in Krankenhäuser und Altenheime vollständig ausgesetzt
  • Lebensmittelversorgung ist gesichert
  • Friseure, Baumärkte werden auch geschlossen, Banken bleiben offen
  • Spazierengehen erlaubt, Sport ist möglich, aber nur allein oder in der eigenen Familie
  • Verstöße werden hart bestraft

++ 19. März 2020 ++

  • AKK: Bundeswehr wird bereitgehalten (Reservisten stehen auf Abruf)
  • Söder: Ausgangssperre in ganz Bayern möglich
  • Polen lockert Auflagen für Grenzkontrolle für Lastwagenfahrer und Berufspendler
  • Ausgangssperren jetzt in zwei oberfränkischen Kommunen im Landkreis Wunsiedel
  • Ifo-Institut: Wirtschaft stürzt in eine Rezession
  • ZEW-Umfrage: Coronakrise trifft deutsche Wirtschaft stärker als andere
  • Söder fordert 100-Milliarden-Euro-Hilfspaket
  • Deutschland weitet die bereits an fünf Landesgrenzen geltenden Einreisebeschränkungen nun auch auf Flüge und den Schiffsverkehr aus.
  • Die EZB legt ein Notkaufprogramm in Höhe von 750 Milliarden Euro auf.
  • Meck.-Pomm hebt Lkw-Sonntagsfahrverbot auf
  • Regierung erwartet mehr als 2 Millionen Kurzarbeiter
  • Bayern und Thüringen verschieben Abitur und Abschlussprüfungen anderer Art
  • Mehr als 13.900 Infizierte in Deutschland, 44 Tote

++ 18. März 2020 ++

  • „Enormer“ Anstieg des Kurzarbeitergeldes (KUG)
  • Viele Firmen beantragen es jetzt erstmals
  • Alle betroffenen Firmen sollen sich umfassend informieren
  • Robert Koch Institut (RKI): 8.200 Infizierte gemeldet (10.30 Uhr)
  • Österreich will Wirtschaft mit 38 Milliarden Euro helfen
  • Umfrage: 49 Prozent aller Berufstätigen im Home-Office
  • Post verzichtet bei Paketen auf Unterschriften
  • Merkel-Ansprache an die Nation heute um 20.15 Uhr
  • RKI warnt: 10 Mio. Infizierte in 2 Monaten wenn Maßnahmen missachtet werden

Impressum

Mein Profi

Das Handwerk

Datenschutz